Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Um Ihnen auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte und für Sie relevante Informationen bereitstellen zu können, werden auf dieser Website mithilfe von Cookies Informationen über Sie und Ihr Nutzungsverhalten gesammelt und gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Website-Server auf Ihrem Computer oder sonstigen Geräten zur Internetnutzung abgelegt werden. Ihr Webbrowser sendet diese Cookies bei jedem Besuch an die Website zurück. Dies ermöglicht es uns, Sie bei einem erneuten Besuch der Seite zu identifizieren und Informationen bzgl. Ihrer Präferenzen, zu speichern. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Funktionsweise finden Sie unter: http://www.aboutcookies.org/ Bei jedem Besuch unserer Website werden mithilfe der Cookies und anderen Technologien Informationen gespeichert. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer hier beschriebenen Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen

Close

Nachrichten

Lesung „Mozart und Mutter“ vorgetragen von Gabriele Schuchter


„Mozart und seine Mutter“ lautete das Thema der von Bundesleiterin Angela Thierry im Haus Hofmannsthal organisierten Benefizlesung am 11. November 2017 zugunsten der „MALTESER Betreuungsdienste“ (MBD).

Unter dem Ehrenschutz des Prokurators, Norbert Graf Salburg-Falkenstein, der auch persönlich anwesend war, trugen Gabriele Schuchter und Kurt Hexmann Texte aus den Briefen von Mozart an seine Mutter Anna Maria vor. Im Zuge einer Parisreise, die die beiden 1778 unternahmen, wird die Persönlichkeit von Anna Maria Mozart, die eine bewundernswerte und tapfere Frau war, dem Publikum nahegebracht. Mozarts Mutter wird ja bis zum heutigen Tag in sämtlichen Veröffentlichungen eher stiefmütterlich behandelt.

Klavierstücke wie das Präludium (Capriccio) in C, die Sonate in C (KV 309), die Variationen in Es (KV 354) und die Sonate in a (KV 310), vorgetragen von Petra Pawlik am Klavier, rundeten die fast zweistündige Lesung ab.

Da der Saal wieder vollständig besetzt war und die Gäste auch am nachfolgenden Empfang zahlreich teilnahmen, freute sich die Leiterin des MBD über zahlreiche Spenden für die MALTESER Betreuungsdienste.

Hospitaldienst des Souveränen Malteser-Ritter-Ordens

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | Telefon: +43 1 512 53 95 | E-Mail: zentrale@malteser.at