29-31.05.2015: Bundesübung mit dem Roten Kreuz Burgenland

BURGENLAND/KOHFIDISCH - Die diesjährige Bundesübung des des MALTESER Hospitaldienstes Austria bzw. Landeskatastrophenübung des  Roten Kreuzes Bgld fand heuer in Kohfidisch statt. Neben dem MALTESER Hospitaldienst Austria nahm das Burgenländische Rote Kreuz, der staatliche Rettungsdienst aus Ungarn, Freiwillige Feuerwehren des Abschnittes 11, die Suchhunde des Roten Kreuzes Burgenland, der Notarzthubschrauber Christophorus 16 sowie die Krisenintervention Burgenland (KI-B) an der Übung teil.

 

Im Rahmen dieser Übung wurden auch Fortbildungsveranstaltungen für Rettungsdienstmitarbeiter angeboten, bei denen ein reger Erfahrungsaustausch stattfand und der Wissensstand der Sanitäter und Sanitäterinnen auf den neuersten Stand gebracht werden konnte.

 

Panorama Einsatzort Pro Ment Haus

 

Notfall im pro mente-Haus

 

Am Samstag fand eine gemeinsame Übung beim pro mente-Haus und im Bereich der Kirche statt, an der ca. 50 Rettungsdienstmitarbeiter, der Notarzthubschrauber und 60 Feuerwehrmitglieder teilnahmen.

 

Am Abend fand eine Benefizveranstaltung mit der Gruppe „The Burnouts“ im Schlosshof statt. Den Abschluss des Intensivtrainings bildete am Sonntag ein gemeinsamer Gottesdienst im Schlosshof mit anschl. Agape.

Im Rahmen der Veranstaltungen wurden auch verdiente Mitarbeiter der Einsatzorganisationen für besondere Verdienste rund um die Zusammenarbeit der Malteser und des Roten Kreuzes geehrt.

 

MALTESER Wagenhalteplatz mit aufgestellten Fahrzeugen

 

Beim Sportplatz in Kohfidisch wurde ein gemeinsames Zeltlager errichtet.

 

Rotes Kreuz Burgenland