Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Um Ihnen auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte und für Sie relevante Informationen bereitstellen zu können, werden auf dieser Website mithilfe von Cookies Informationen über Sie und Ihr Nutzungsverhalten gesammelt und gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Website-Server auf Ihrem Computer oder sonstigen Geräten zur Internetnutzung abgelegt werden. Ihr Webbrowser sendet diese Cookies bei jedem Besuch an die Website zurück. Dies ermöglicht es uns, Sie bei einem erneuten Besuch der Seite zu identifizieren und Informationen bzgl. Ihrer Präferenzen, zu speichern. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Funktionsweise finden Sie unter: http://www.aboutcookies.org/ Bei jedem Besuch unserer Website werden mithilfe der Cookies und anderen Technologien Informationen gespeichert. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer hier beschriebenen Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen

Close

Symptome bei Atemnot

Schwere Atemnot ist immer ein Notfall. In dieser Situation müssen Sie als Ersthelferin/Ersthelfer schnell handeln und bei folgenden Symptomen sofort den Notruf 144 wählen:

 

  • Schnelle Atmung,
  • blasse und/oder bläulich-graue Haut, besonders im Bereich Lippen, Nägel oder Augenlider,
  • Atemgeräusche wie Pfeifen, Rasseln, Keuchen,
  • verstärkte Atmung und Abstützen des Oberkörpers (z.B. Anhalten an Sessellehne oder Tischkante), um die Atemhilfsmuskel einzusetzen, sowie
  • kalter Schweiß, Todesangst.

Erste-Hilfe-Maßnahmen

Wichtig ist bei schwerer Atemnot, sofort den Notruf 144 zu wählen. Im Vordergrund steht dann die Stressreduzierung. Alle unterstützenden Maßnahmen, z.B. beruhigende Gespräche, helfen in dieser Notfallsituation.

 

  • Die Betroffene/der Betroffene soll sitzen oder mit erhöhtem Oberkörper gelagert werden.
  • Sie/er darf sich keinesfalls selbst bewegen.
  • Notruf 144 entweder selbst wählen oder an andere delegieren.
  • Öffnen Sie beengende Kleidung.
  • Sorgen Sie für Frischluftzufuhr.
  • Bei Bewusstlosigkeit oder plötzlichem Bewusstseinsverlust: Bewusstsein überprüfen (ansprechen und sanft berühren).
  • Laut um Hilfe rufen: Umstehende auf die Notfallsituation aufmerksam machen!
  • Atmung prüfen: hören, sehen, fühlen für max. zehn Sekunden.
  • Solange noch eine Eigenatmung vorhanden ist: stabile Seitenlage und Notruf 144 wählen.
  • Wiederholt die Atmung prüfen!
  • Ist keine normale Atmung vorhanden, dann sofort Notruf 144 wählen.
  • Danach 30x Herzdruckmassage, 2x beatmen, 30x Herzdruckmassage, 2x beatmen, 30x Herzdruckmassage usw., bis professionelle Hilfe eintrifft.

Hospitaldienst des Souveränen Malteser-Ritter-Ordens

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | Telefon: +43 1 512 53 95 | E-Mail: zentrale@malteser.at