Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Um Ihnen auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte und für Sie relevante Informationen bereitstellen zu können, werden auf dieser Website mithilfe von Cookies Informationen über Sie und Ihr Nutzungsverhalten gesammelt und gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Website-Server auf Ihrem Computer oder sonstigen Geräten zur Internetnutzung abgelegt werden. Ihr Webbrowser sendet diese Cookies bei jedem Besuch an die Website zurück. Dies ermöglicht es uns, Sie bei einem erneuten Besuch der Seite zu identifizieren und Informationen bzgl. Ihrer Präferenzen, zu speichern. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Funktionsweise finden Sie unter: http://www.aboutcookies.org/ Bei jedem Besuch unserer Website werden mithilfe der Cookies und anderen Technologien Informationen gespeichert. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer hier beschriebenen Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen

Close

Symptome bei Verätzung des Auges

Für eine Verätzung kann ein Spritzer ausreichen. Je nach Substanz und Konzentration zeigen sich unterschiedliche Symptome:

  • Rötung
  • Schwellung
  • (starke) Schmerzen
  • Lidkrampf
  • Tränenträufeln

 

Hinweis: In besonders schweren Fällen von Verätzungen können auch Schmerzen fehlen.

Erste-Hilfe-Maßnahmen

Je kürzer die Einwirkzeit der Substanz, desto besser. Maßnahmen sollten daher sofort nach dem Vorfall gesetzt werden!

  • Notruf 144 oder 112 wählen.
  • Verletzten flach lagern, z.B. am Boden. Handtuch oder Ähnliches bereit halten, um herabrinnende Spülflüssigkeit aufzusaugen.
  • Verätztes Auge umgehend mit klarem – am besten fließendem – Wasser spülen. Dafür das Auge aufhalten und Wasser in den inneren Augenwinkel gießen (aus ca. 10 cm Höhe), sodass es über den Augapfel hin zum äußeren Augenwinkel abfließen kann. An manchen Arbeitsplätzen sind spezielle Spülvorrichtungen und Augenduschen vorhanden. Wenn kein Wasser vor Ort ist, kann auch mit jeder anderen Flüssigkeit z.B. Mineralwasser gespült werden.
  • Ausgiebig spülen. Die Spülung mindestens 10–15 Minuten lang fortsetzen.

 

Hinweis: Kalk/Zement muss mechanisch aus dem Auge entfernt beziehungsweise mit Pufferlösung gespült werden. Da es sonst durch das Wasser zu einer chemischen Reaktion und schweren Schäden am Auge kommen kann.

Hospitaldienst des Souveränen Malteser-Ritter-Ordens

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | Telefon: +43 1 512 53 95 | E-Mail: zentrale@malteser.at