Nachrichten

Mehr Sicherheit für PatientInnen im Rettungs- und Krankentransport

23/11/2018 


Wiener Rettungsorganisationen begrüßen die Novellierung des Wiener Rettungs- und Krankentransportgesetzes, das am 1. April 2019 in Kraft treten soll.

Wien (OTS) – Die sechs anerkannten Wiener Rettungsorganisationen (Arbeiter-Samariter-Bund Wien, Grünes Kreuz Wien, Die Johanniter, Malteser Austria, Wiener Rotes Kreuz und SMD – Sozial Medizinischer Dienst Österreich) begrüßen die Novellierung des Wiener Rettungs- und Krankentransportgesetzes.

Die Neuregelung ist aus Sicht der gemeinnützigen Rettungsorganisationen ein Meilenstein in der Qualitätssicherung für die Menschen in Wien. Das Gesetz wird klar regeln, welche Transporte eindeutig eine medizinische Leistung erfordern und somit künftig nur von qualifizierten, anerkannten Organisationen im Rettungs- und Krankentransport durchgeführt werden dürfen.

Mit der Novellierung des Gesetzes wird eine qualitative, medizinische Versorgung durchgehend während eines Transportes sichergestellt. Das Wohl und die Sicherheit der PatientInnen werden so gewährleistet.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiter-Samariter-Bund Wien
Martina Vitek-Neumayer
M +43 664 358 23 86
martina.vitek@samariterbund.net

Johanniter-Unfall-Hilfe Wien
Belinda Schneider
M +43 676/83 112 813
presse@johanniter.at

Wiener Rotes Kreuz
Alexander Tröbinger
M + 43 664 858 37 77
alexander.troebinger@wrk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | JOH0001

Quelle: OTS-Aussendung „Die Johanniter“

Hospitaldienst des Souveränen Malteser-Ritter-Ordens

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | Telefon: +43 1 512 53 95 | E-Mail: zentrale@malteser.at

X