Der Weg ist das Ziel

Regelmäßige Pilgerfahrten bringen ersehnte Abwechslung in den oft tristen Alltag von Kranken und Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen. Gut geplante und mit viel Empathie und Umsicht durchgeführte Reisen, zum Teil sogar mit Schwerstkranken, geben ihnen die Möglichkeit zur Teilnahme an unvergesslichen Erlebnissen und vielfältigen Begegnungen. Diese besonderen Aktivitäten helfen allen Beteiligten, ihre eigene Leistungsfähigkeit (neu) zu entdecken und in der Freude darüber eine Stärkung ihres Selbstvertrauens, ihrer Selbstachtung und ihrer Zuversicht zu erfahren. Das gilt nicht nur für die von uns betreuten Personen, sondern auch für die Betreuenden.

Sie haben Interesse, an einer unserer Wallfahrten oder Reisen teilzunehmen?

Die MALTESER veranstalten alle fünf Jahre eine Wallfahrt für rund 500 Pilger nach Rom. Durch die langjährige Erfahrung und die profunde, facettenreiche Ausbildung für die Betreuung behinderter und schwerkranker Menschen können die MALTESER genau diesen Menschen eine solche Reise ermöglichen.

Weitere Informationen gibt es hier.

Die MALTESER organisieren jedes Jahr Anfang Mai eine Pilgerfahrt für rund 250 Personen nach Lourdes. Das Miteinander von Pilgern, darunter zahlreiche betreuungsbedürftigen Personen, und MALTESERN sowie die Gnaden des beliebten südfranzösischen Wallfahrtsortes machen diese Pilgerfahrt zu einem einzigartigen Erlebnis.

Weitere Informationen gibt es hier.

Bei unseren „Reisen mit Gott“ wandeln wir vor allem auf den Spuren unserer eigenen Geschichte, jener des Souveränen Malteser-Ritter-Ordens. So werden unter anderem besondere Reiseziele – zum Beispiel die Inseln Rhodos oder Malta, auf denen der Orden nacheinander mehrere Jahrhunderte seinen Sitz hatte – besucht.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Hospitaldienst des Souveränen Malteser-Ritter-Ordens

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | Telefon: +43 1 512 53 95 | E-Mail: zentrale@malteser.at

X