Beirut Explosion Banner 2
Foto: Sina Schweikle/Malteser International

Ihre Spende kann Leben retten!

Libanon: Nach der schweren Explosion im Hafen von Beirut gibt es über 100 Tote und Tausende Verletzte.

Trümmer wohin das Auge reicht. Die schwere Explosion im Hafen von Beirut, der Hauptstadt des Libanon, hat gestern weite Teile der Stadt verwüstet. Viele Tausend Menschen wurden verletzt. Es sind so viele, dass die noch funktionierenden örtlichen Krankenhäuser längst überlastet sind.

after an explosion in the port our help together with LAKM with three mobile clinics unsere Hilfe nach der Explosion im Hafen gemeinsam mit LAKM mit drei mobilen Kliniken 1 1000x664px
Foto: Sina Schweikle/Malteser International
after an explosion in the port our help together with LAKM with three mobile clinics unsere Hilfe nach der Explosion im Hafen gemeinsam mit LAKM mit drei mobilen Kliniken 2
Foto: Sina Schweikle/Malteser International
after an explosion in the port our help together with LAKM with three mobile clinics unsere Hilfe nach der Explosion im Hafen gemeinsam mit LAKM mit drei mobilen Kliniken 3
Foto: Sina Schweikle/Malteser International

Im Krankenhaus der Malteser, das im Stadtzentrum liegt, werden zahlreiche Verletzte medizinisch versorgt.
Raymond Tarabay, Partnerkoordinator im Libanon bei Malteser International, sagt: „Eine solche Menge von Verletzten habe ich persönlich noch nicht gesehen.Es fehlt an Medikamenten, technischem Gerät, Fensterscheiben des Krankenhauses sind geborsten, Hygienemaßnahmen sind fast unmöglich einzuhalten. Tausende Familien haben ihr Zuhause verloren. Diese Menschen brauchen jetzt schnelle Hilfe.“

Mit ihrer Spende unterstützen sie unsere Soforthilfe vor Ort.

Unsere aktuellen Presseaussendungen dazu können Sie hier einsehen!

Meine Spende
Meine Spende
Meine Spende
Meine Spende
Meine Spende
Meine Spende

Hospitaldienst des Souveränen Malteser-Ritter-Ordens

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | T: +43 1 512 53 95 | E: zentrale@malteser.at

X