14.01.2016: Feierliche Eröffnung der Ausstellung zum Turiner Grabtuch

ORF "SALZBURG heute" Bericht über die Austellung des Turiner Grabtuch

 

"Wer ist der Mann auf dem Tuch? - Eine Spurensuche", so der Titel der einmaligen Präsentation. 
Eine Faksimilie des weltberühmten Turiner Grabtuches und andere, zeitgeschichtlich einmalige Artefakte sind dank der MALTESER bis 20. Februar 2016, jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr, im erzbischöflichen Parlais zu betrachten.

Ein Abbild unseres Gekreuzigten Herren, oder nur ein sehr geschickter, jahrhunderte alter "Betrug"?

Weiterlesen...

 

13.01.2016: Impfinitiative im Flüchtlingscamp Paschberg Innsbruck

ORF "TIROL heute" Bericht über die MALTESER Impfaktion

 

Die MALTESER beteiligen sich seit August 2015 an der Flüchtlingsbetreuung in Innsbruck im Camp am Paschbegweg 3. Dies erfolgt unter anderem in Form einer Ambulanz, die Patienten vor Ort versorgt oder einer weiterführenden medizinischen Behandlung zuführt. 

 

Weiterlesen...

   

Wir werden Dich vermissen ... Alexander (†21.11.2015)

Gott wird nicht zulassen, dass du fällst. Ohne je zu schlafen, bleibt er an deiner Seite. So ist er bei dir in der Sonne des Tages,wie auch im Mondschein der Nacht. Gegen alles Böse schützt er dich.

Ob du nun fortgehst oder heimkehrst, er gibt auf dich Acht, jetzt und für immer. (Psalm 121,3-8)

 

Alexander ist zu unserem Herrn und Gott voraus gegangen, wir Danken Dir für Deine Freundschaft und Kameradschaft. Wir werden die Dienste und das gemütliche Beisammensein mit Dir vermissen.

 

Unsere Gebete und Gedanken sind bei Deiner Familie. R.I.P

 

   

22.10.2015: LEBENSRETTER - Neue Smartphone-App soll Leben retten

WIEN - Mithilfe einer Smartphone-Applikation soll die Zeit zwischen Notruf und dem Beginn qualifizierter Erster Hilfe bei Herzstillstand wesentlich verkürzt werden. In Wien benötigt die Rettung vom Notruf bis zum Eintreffen beim Patienten durchschnittlich knapp 10 Minuten. Im internationalen Vergleich ist das ein Spitzenwert. Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen wie etwa einem Herz-Kreislauf-Stillstand kann aber selbst diese sehr kurze Zeitspanne für den Betroffenen zu lang sein. Mit einer neuen Smartphone-App, die ab heute unter dem Namen „Die LEBENSRETTER verfügbar ist, sollen die Überlebenschancen der Betroffenen wesentlich erhöht werden. Denn sie informiert ausgebildete Ersthelfer über einen Notfall in ihrer Nähe und führt sie direkt zum Betroffenen. Auf diese Weise kann wichtige Zeit gewonnen werden – Zeit, die dem Patienten unter Umständen das Leben rettet.

 

Weiterlesen...

   

Oktober 2015: MALTESER Flüchtlingshilfe - Österreichweites Engagement

Flüchtlingshilfe Malteser Hospitaldienst Austria In ganz Österreich sind MALTESER seit Anschwellen des Flüchtlingsstroms mit verschiedensten Hilfseinsätzen aktiv. Auf den Bahnhöfen in Wien und Salzburg, an den Grenzübergängen, in den Notschlafstellen in Hallen und Tiefgaragen leisten die MALTESER rund um die Uhr die Hilfe, die akut und spontan gebraucht wird.

Weiterlesen...

   

MALTESER Flüchtlingshilfe ist voll im Gang

MALTESER helfen beim Einsteigen in die BusseNach Tirol, wo die MALTESER seit Wochen die medizinische Versorgung von über 300 in einer Tennishalle untergebrachten Flüchtlingen übernommen haben, waren nun auch die Bereiche Salzburg, Wien und Burgenland des MALTESER Hospitaldienstes voll gefordert.

 

Weiterlesen...

   


Ältere Nachrichten können Sie auch hier abrufen: Zum Newsarchiv