Nachrichten

MALTESER Freiwilligentag 2018

21/03/2018 


MALTESER-Freiwilligentag 2018:

Mehr als 20.000 Stunden ehrenamtliche Hilfe

Freiwilligentag Tirol am 19. März 2018 

Einen Tag lang Gutes tun, Hinter die Kulissen von Hilfs- und Freiwilligenorganisationen schauen, Interessante Menschen treffen und spannende Gespräche führen, einen Tag lang dort helfen, wo andere Not haben.

Zahlreiche Aktivitäten haben am Freiwilligentag 2018 in Tirol stattgefunden, das macht auch den diesjährigen Freiwilligentag in Tirol zu einem großen Erfolg. Es wurde beispielsweise gemeinsam mit Menschen mit Behinderung Pizza gebacken, andere haben aus Naturmaterialien Hochbeete gebaut, basteln, spielen und unzählige Freizeitaktivitäten standen auf dem Programm.

Die MALTESER luden in ihre Bereichszentrale ein

Zu einem Freiwilligentag der besonderen Art luden diese Woche die Tiroler MALTESER in Innsbruck: Sie öffneten ihre Tore für interessierte Besucher. Diese konnten die ehrenamtliche Tätigkeit der MALTESER hautnah miterleben und sich ein persönliches Bild machen. Nachdem gemeinsam Ostergeschenke gebastelt wurden, gab es eine Führung durch die MALTESER-Zentrale, und es kam zu einem regen Austausch zwischen den Gästen, den von den MALTESERN betreuten Menschen mit Behinderung und den ehrenamtlichen Helfern.

Malteser im Rettungs- und Sanitätsdienst

Außerdem sind die MALTESER, im Rahmen der Tiroler Rettungsdienst GmbH im Regelrettungsdienst tätig. Darüber hinaus wird ein regelmäßiger Erste-Hilfe-Kurs angeboten, sowie zahlreiche Veranstaltungen von Sanitätern der MALTESER abgesichert. Im letzten Jahr konnte ein gemeinsames Fortbildungsangebot mit dem Arbeiter Samariter Bund (ASB) und den Johannitern etabliert werden.

MALTESER helfen dort, wo Not ist!

Gesundheitlich beeinträchtigen, sozial benachteiligten oder einsamen Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft und Religion. Die MALTESER betreuen behinderte Menschen in ihrer Freizeit. Sie begleiten sie zu Hl. Messen und auf Wallfahrten, ermöglichen ihnen Kino- und Theaterbesuche und fördern die sozialen Kontakte im Rahmen von gemeinsamen Ausflügen, Kaffeenachmittagen im „Café Malta“ oder einer Sommerreise zu den Seefestspielen in Bregenz und engagieren sich mit dem „Vinzibus“ bei der Essensausgabe für Bedürftige. Für junge Menschen gibt es eigene Jugenddienste.

Mehr als 20.000 Stunden ehrenamtliche Hilfe der MALTESER in Tirol

Im Jahr 2017 wurden von insgesamt 106 ehrenamtlichen Tiroler MALTESERN 20.918 freiwillige Stunden geleistet. Das sind 197,34 Stunden pro Kopf. „Mit dieser Gesamtleistung und dem Durchschnitt können wir sehr zufrieden sein, auch im Vergleich zu den befreundeten Organisationen“, sagt Fra‘ Gottfried Kühnelt-Leddihn, Hospitalier des Großpriorats Österreich des Malteserordens. „Mit dem Einsatz unserer Freiwilligen gelingt es uns, den Worten unseres Ordensgründers gemäß, das Elend geringer und das Leid erträglicher zu machen.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hospitaldienst des Souveränen Malteser-Ritter-Ordens

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | T: +43 1 512 53 95 | E: zentrale@malteser.at

X